Sumpfgumber Guggemusik Grenzach-Wyhlen 1988 e.V.
Sumpfgumber GuggemusikGrenzach-Wyhlen 1988 e.V.

Chronik

Die Sumpfgumber Guggemusik wurde am 09. Oktober 1988 im Landgasthof “Auerhahn" in Wyhlen als eingetragener Verein, der keiner Narrenzunft angehört gegründet.
Die Clique entstand aus der damaligen "Bätsch-Nass-Gugge Wyhle" und den "Chuddel-Muddlern". Der Zusammenschluss erfolgte vor allem aufgrund des gemeinsamen Zieles, das närrische Brauchtum der alemannischen Fasnacht mit schrägen Tönen zu unterstützen. Auch der Mitgliedermangel war ein Grund für die Verbindung der beiden Guggemusiken. Bereits am 11.11.1988 hatten wir unseren ersten Auftritt und Konnten die Fasnacht 1988/89 mit 32 aktiven Mitgliedern Erfolgreich hinter uns bringen.
Der Name „Sumpfgumber“ wurde als alemannische, fasnächtliche Bezeichnung für den Frosch in Ahnlenung an das Kostüm gewählt. Über die Jahre haben wir uns allerdings immer weiter vom Frosch entfernt, nur dem Namen Sumpfgumber bleiben wir treu.
Die erste Maske wurde von den Mitgliedern in Schweiße ihres Angesichts selbst hergestellt. Obwohl wir inzwischen die Masken fertigen lassen, stecken in jedem Sujet viele Stunden eigener Handarbeit. In den ganzen „Gumberjahren" sind mehrere Kostüme entstanden von denen die letzten zwei wahrend der fünften Jahreszeit zu sehen sind.
Unser Aktionsgebiet beschränkte sich von Anfang an nicht nur auf Grenzach-Wyhlen, sondern dehnte sich auch auf den ganzen Landkreis Lörrach, die Ortenau und den schwäbischen Raum aus. Seit einigen Jahren bekommen wir regelmäßig Einladungen aus dem benachbarten Ausland. Der Schweiz, Frankreich und sogar aus dem entfernten Belgien. Viele Auftritte waren der Beginn langjähriger Freundschaften -besonders mit den Cliquen aus Ebersweier und Bad Rippoldsau.
Höhepunkt der närrischen Zeit war für die Sumpfgumber, immer wieder die Teilnahme am größten internationalen Guggemusiktreffen Deutschlands in Schwäbisch-Gmünd, an dem wir bereits sechs mal teilgenommen haben.
Die Sumpfgumber sind nicht nur über Fasnacht musikalisch aktiv, sondern es wird über das ganze Jahr geprobt und jede Möglichkeit für Auftritte genutzt.
Die fleißigsten Probebesucher erhalten für ihr „zeitliches Opfer" dann auch am Jahresende ein kleines Präsent.
Natürlich arbeiten wir Sumpfgumber nicht nur - WIR verstehen
es auch hervorragend Feste zufeiern, wie sie fallen. Darunter zählen wir nicht nur Fasnacht, sondern viele über das Jahr verteilte Aktivitäten. Geburtstage, Hochzeiten und unsere berüchtigten Mai- und Suserbummel sind nur einige solche Gelegenheiten. Wir versuchen dabei auch immer an unseren Narrensamen zu denken.
Nach mehreren Wechseln des Proberaums fanden wir aufdem ehemaligen Dürr - Areal m Wyhlen für einen längeren Zeitraum eine Bleibe. Im 7. Jahr unseres Bestehens wurden wir allerdings heimatlos, weil das Dürr - Areal in Wyhlen der Spitzhacke zum Opfer fiel. Von diesem Zeitpunkt an zogen wir wie ein Wanderzirkus von einem Ort zum anderen, was wir aber Dank der Flexibilität unserer Mitglieder gut überstanden. Hier für ein herzliches Dankeschön!!!
Auf Dauer war dies jedoch kein Zustand und wir bemühten uns wieder eine feste Bleibe zu finden. Es gab viele Versuche einen geeigneten Raum zu finden, doch der „Lärm“ einer Guggemusik ist wohl nur an Fasnacht erwünscht. Die Sumpfgumber Grenzach-Wyhlen fanden „Zuflucht“ in Lörrach und Rheinfelden, ehe für sie wieder ein Stern am Himmel aufging. Annelore und Erwin Hecke vom Gasthaus „Waldhorn" in Grenzach stellten uns einen Gewölbekeller als Proberaum zur Verfügung. Ein dreifaches Sumpfgumber... auf die beiden.
Bevor allerdings mit dem Proben begonnen werden konnte, gab es aber noch viel zu tun. Aus den Sumpfgumber wurden erst einmal „Dreckgumber„. Wir hantierten mit Gips, Mörtel, Eierschachteln, Holz und Tackern, um den Keller weitgehend Schalldicht zu isolieren. Dank der vielen verschieden handwerklichen Fähigkeiten unserer Mitglieder benötigten wir keine Hilfe von außen, sondern bewerkstelligten alles in Eigenarbeit.
Jedoch hat sich später herausgestellt, dass der Keller als Proberaum nicht geeignet war.
Von dort ging es direkt zum Hundesportverein Grenzach-Wyhlen, in dem wir uns auch heute noch wohl fühlen und zu gemeinsamen Proben treffen.

Aktuelles:

Achtung !

Termine 2017 aktualisiert am 16.02.2017

 

Neue Fotos und Video online !!!

Galerie

Wolltest du schon immer bei einer Guggenmusik mitmachen ?

...dann bist du bei uns genau richtig !

 

Schreibe uns einfach eine Nachricht oder komm einfach mal zu uns in die Probe, jeden Freitag ab 20.00 Uhr beim Hundesportverein in Wyhlen.

Wir proben:

freitags; 20:00 Uhr

Hundesportverein Wyhlen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sumpfgumber Grenzach-Wyhlen 1988 e.V.